Sport

Sport ist eine bewährte Methode, Menschen aus anderen Kulturkreisen in unsere Gesellschaft zu integieren. Sport macht Spaß und verbindet, ohne dass viele Worte nötig sind.

Wir sind vom Landessportbund Hessen und der Stadt Bad Sooden-Allendorf ehrenamtlich beauftragt, die hier lebenden Flüchtlinge in die örtlichen Sportangebote zu begleiten oder zusätzliche Angebote zu schaffen. 

 

Sportcoaches

In den Aufgabenbereich der Sportcoaches fällt u.a. die Integration der Geflüchteten in das bestehende Sportangebot vor Ort, die anfängliche Begleitung der Geflüchteten zu den Sportveranstaltungen, die Anschaffung von Sportbekleidung und die Organisation von Sonderveranstaltungen.

Am 10. September 2016 organisieren die Sportcoaches ein interkulturelles Sportfest. Hierfür werden noch Mitwirkende gesucht.

Auch werden noch Ehrenamtliche für Fahrdienste zu Sportveranstaltungen gebraucht, insb. donnerstags zum Schwimmen ins Freibad (18 Uhr).

Ansprechpartner:

Milena Vaupel-Kenter
Tel. 05652 919555
E-Mail milenavk33@gmail.com

oder 

Juan Jeria Naranjo
Tel. 05652 9190244
E-Mail juanje@web.de

 

Aktuelles

Sportliche Sonderveranstaltungen

2.   Interkulturelles Sportfest in Bad Sooden-Allendorf

Am 1. Juli ab 14 Uhr laden die Sportcoaches der Stadt Bad Sooden-Allendorf zum 2. Interkulturellen Sportfest auf der Grünfläche am Balzerborn ein. Geplant sind, ähnlich wie im Vorjahr, zahlreiche Angebote wie Zumba, Tai-Chi und Nordic-Walking. Es wird ein Fußballturnier geben und Kinder können beim Schminken und mit einer Hüpfburg auf ihre Kosten kommen. Besonderen Wert wird wieder darauf gelegt, den einheimischen Besuchern Straßenspiele aus den Heimatländern unserer Neubürger vorzustellen, bei denen auch gerne mitgemacht werden darf.

Auch kulinarisch kann mit einer Reise durch viele Länder gerechnet werden. Als krönenden Abschluss wird Rafael Romano aus Argentinien mit einem Tango-Workshop die Besucher begeistern.