Die Stadt in Zahlen

Wo das landschaftlich so reizvolle Tal der Werra die „grüne Pforte“ zum hessischen Märchenland bildet, liegt Bad Sooden-Allendorf in einer Höhe von 152 bis 250 Meter ü.d.M. Der Hohe Meißner, der „König der hessischen Berge“, schickt seine Ausläufer bis vor die Tore der Stadt. Die stattlichen Bergwälder umgürten Bad Sooden-Allendorf und sorgen für ein ausgesprochenes Schonklima. Ein stärkerer Einfall der Nordwestwinde wird durch die Hügelketten verhindert, die den Ort gegen die Unbilden der Witterung weitgehend abschirmen.

  • 776-779 urkundliche Ersterwähnung
  • 1218 Erklärung der Stadtrechte
  • 1638 Errichtung des heute noch existierenden Gradierwerks
  • 1818 erstmals Nutzung der Sole als Heilmittel im ersten Badehaus
  • 1858 erstes Erntedank- und Heimatfest
  • 1864 Erschließung der heutigen Solequelle Nr. 4
  • 1881 Gründung des Heilbades
  • 1891Baubeginn Schloss Rothestein
  • 1906 letztes Salzsieden
  • 1929 Sooden und Allendorf schließen sich zusammen

In der Übersicht

Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Werra-Meißner-Kreis
Höhe: 162 m ü. NN
Fläche: 73,53 km²
Einwohner: 8326 (31. Dez. 2011)[1]
Bevölkerungsdichte: 113 Einwohner je km²
Postleitzahl: 37242
Vorwahl: 05652
Kfz-Kennzeichen: ESW / WIZ
Quelle: Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Bad_Sooden-Allendorf)

Veranstaltungen

Hier finden Sie alle aktuellen Highlights in Bad Sooden-Allendorf

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Vorschläge, Kritik, Anmerkungen? Hier können Sie uns Feedback geben: