Gemeinsam für ein sauberes Bad Sooden-Allendorf

Ohne Einsatz von Glyphosat ist mehr Pflege erforderlich

Vielleicht ist Ihnen auch aufgefallen, dass in letzter Zeit das Grüne in den Straßen und auf den Gehwegen von Bad Sooden-Allendorf „wächst und gedeiht“.

„Das liegt im Wesentlichen daran, dass wir schädliche Herbizide, wie z.B. Glyphosat, nicht mehr einsetzen.“ so Bürgermeister Frank Hix. „Deshalb ist ein wesentlich höherer Pflegeaufwand nötig, den wir mit dem städtischen Personal allein nicht mehr abdecken können und deshalb bitten wir um Ihre Unterstützung: Bitte halten Sie Ihre Flächen im Sinne der geltenden Straßenreinigungssatzung sauber und darüber hinaus gerne freiwillig!“

„Dies gilt das ganze Jahr, aber gerade für das jetzt anstehende Erntedank- und Heimatfest ist es von enormer Bedeutung, dass wir uns als Ziel vieler tausend Besucher im besten Sinne präsentieren“, erklärt Bürgermeister Frank Hix.

„Ich bitte Sie, achten Sie auf ein gepflegtes Erscheinungsbild Ihres Grundstückes sowie die dazugehörigen Straßen- und Bürgersteige und ergreifen Sie Maßnahmen, sollten die Flächen einer Reinigung bedürfen. Achten Sie bitte ferner darauf, dass die Hinterlassenschaften von Hunden und Katzen entfernt werden. Diese sind nicht nur ein optisches Ärgernis, sondern auch gesundheitsschädigend, insbesondere für unsere Kinder. Im Allgemeinen gilt auch, die Mülltrennung strikt vorzunehmen und die Tonnen sowie Säcke frühestens am Vorabend bzw. am Morgen des Abfuhrtages bis 06:00 Uhr herauszustellen. Lassen Sie uns bitte hieran ganzjährig arbeiten und nun unverzüglich beginnen, damit wir gemeinsam unsere schöne und saubere Heimat feiern können.“