SuedLink: Einwendungen ab sofort bis 07.06.2019 möglich

Die Bundesnetzagentur hat mit der öffentlichen Auslegung der Planungsunterlagen am 8. April das Beteiligungsverfahren  zum  Erdkabelprojekt  SuedLink  eröffnet.  Bis  zum  7.  Juni  2019  sind Einwendungen  von  Privatpersonen  und  von  anerkannten  Umweltverbänden  möglich.  Außerdem werden  der  Werra-Meißner-Kreis,  die  Kommunen  und  das  Regierungspräsidium  in  Kassel  in  ihrer Funktion als „Träger öffentlicher Belange“ über Stellungnahmen beteiligt.

Beteiligungsverfahren SuedLink

Beteiligungsverfahren SuedLink

Der Werra-Meißner-Kreis führt in Zusammenarbeit mit den betroffenen ‎Kommunen Bürger-Informationsveranstaltungen durch. Ziel der ‎Veranstaltungen ist einerseits die sachliche Information der Bürgerinnen und ‎Bürger über das Verfahren sowie andererseits auch die Beteiligung der ‎Bevölkerung am formalen Verfahren der Bundesfachplanung durch ‎Einreichung von Stellungnahmen. Zu den Veranstaltungen werden u.a. auch ‎Vertreter der Tennet, der Bundesnetzagentur, des RP und der BI „Werra-Meißner gegen ‎SuedLink“ eingeladen. 

Folgende öffentliche Infoveranstaltungen werden im WMK für das erste ‎Quartal 2019 angeboten:‎


- ‎25.02.2019 um 19:00 Uhr Bürgerhaus Sontra (Sontra)‎,

- ‎26.02.2019 um 19:00 Uhr KUK Bad Sooden-Allendorf,

- ‎05.03.2019 um 19:00 Uhr in WIZ-Unterrieden (Sporthalle),

- ‎07.03.2019 um 19:00 Uhr  im DGH Germerode,

- ‎13.03.2019 um 19:00 Uhr  im Bürgerhaus Waldkappel,

- 18.03.2019 um 19:00 Uhr im DGH Netra,

- April 2019 in Reichensachsen (Termin steht noch nicht fest)

 

Einladung der Tennet zum Infomarkt

am 30.04.2019, 16:00-19:00 Uhr

Dorfgemeinschaftshaus, Schanze 4a, 37287 Wehretal

Download Einladung

Infos zur Stromtrasse

Beteiligung

Kontakt

Werra-Meißner-Kreis - Der Kreisausschuss

Fachbereich Landwirtschaft, Landschaftspflege, Natur- und Landschaftsschutz

Honer Straße 49

37269 Eschwege-Oberhone

Tel. 05651 302-4801