Klavierkonzert mit Justus Frantz

Sonntag, 12. April 2020, 19:30 Uhr - Werratal Kultur- und Kongresszentrum

Vor kurzem feierte Justus Frantz mit seinem neuen Orchester Sinfonietta Israel triumphale Konzerte beim Einstieg als Chefdirigent in Israel. Kritiker, Publikum, Musiker und die israelische Staatsführung sind sich einig: durch die Stabführung von Justus Frantz wurde in Israel ein neues Orchester geboren. Alle seine Konzerte dort waren restlos ausverkauft. Danach folgte ein Konzert zum südafrikanischen Staatsjubiläum in Johannesburg und Durban. Im Januar unternahm Frantz mit seinem Orchester eine Europa-Tournee mit Abstecher nach Jerusalem, wo er das offizielle Festtags-Konzert in der Erlöserkirche leitet. In den Metropolen wie Berlin, Salzburg und Frankfurt waren die Tickets schnell vergriffen.

Am 12. April 2020 spielt der Solist Justus Frantz einen Beethoven-Abend im Werratal Kultur- und Kongress-Zentrum in Bad Sooden-Allendorf. Nach der Übernahme einer dritten Chefdirigenten-Position, er ist nun auf drei Kontinenten verpflichtet. Daher wird es immer schwieriger für ihn, die kleineren Solo-Konzerte regelmäßig zu geben. Somit ist dies ein fast einmaliges Ereignis, einen der bekanntesten Klassik-Künstler unserer Zeit zu begegnen. In Bad Sooden-Allendorf führt er mit Beethovens Werken sein Publikum sensibel in dessen Klangwelt ein.

Auf dem Programm stehen die Sonaten Nr. 8 (Pathétique), Nr. 14 (Mondscheinsonate) und Nr. 23 (Appassionata). Diese Werksauswahl verbindet die wohl schönsten Stücke Beethovens für Klavier in einem eindrucksvollen Konzert. Die kompetente Moderation von Justus Frantz, der mit seinen Interpretationen die Zuhörer zu begeistern weiß, verspricht ein außergewöhnliches Konzerterlebnis.

Vorverkauf

Tourist Information Bad Sooden-Allendorf,
Tel. (05652) 95 87 0,
ReserviX-Vorverkaufsstellen