Preloader
German English Polish French Italian

Imposant und geheimnisvoll...

Was wäre eine romantische Urlaubsregion ohne Burgen, Schlösser und Ruinen? Sie liegen zahlreich an den Wanderwegen und Fahrradrouten rund um Bad Sooden-Allendorf im wunderschönen Werratal, sind Schauplätze von Handwerkermärkten und Ritterspielen, laden zu Kaffee und Kuchen oder zum Spaziergang auf den Spuren der Brüder Grimm ein.

Imposante Lage und wechselvolle Geschichte - so präsentieren sich Schlösser und Burgen in unserem märchenhaften Werratal!

Schloss Rothestein

Eines der schönsten neogotischen Schlösser Deutschlands steht inmitten eines malerischen Waldes, oberhalb des Werratals in der Nähe von Bad Sooden-Allendorf.

Schloss Rothestein

Von der Schlossterrasse aus genießt man einen fantastischen Blick auf den hohen Meißner. Überregional bekannt, ist der hohe Meißner als sagenumwobene Heimat des Märchens von Frau Holle.

Im Schloss befindet sich ein Trauzimmer (Außenstelle des Standesamtes), in dem in Zusammenarbeit mit der Gemeinde ab der Saison 2022 Trauungen durchgeführt werden.

Weiter befinden sich im Schloss zwei große Festsäle (120 qm und 100 qm) sowie eine große Eingangshalle (70 qm) welche für Veranstaltungen genutzt werden können. Dort sind Feierlichkeiten mit bis zu 200 Personen möglich.

Geschichte

Am 13. August 1891 erfolgte durch Adolph Freiherr von und zu Gilsa, dem Intendanten des Kasseler Theaters, die Grundsteinlegung für den Schlossbau auf dem Gelände einer abgegangenen mittelalterlichen Burganlage. Der gesamte Besitz wurde im Jahr 1897 an den Großindustriellen Baron von Knoop aus Manchester verkauft. Im Jahre 1927 wurde das Schloss von Freiherrn von Lüninck erworben. Seine Familie war bis 1989 im Besitz der gesamten Anlage. 1994 wurde das Schloss von einem Unternehmer aus Bergisch-Gladbach gekauft, der sowohl in das Gebäude als auch in die Zufahrtsstraße investierte.

Seit 2021 hat das Schloss einen neuen Eigentümer. Das Schlossensemble soll fortan durch die Rothestein KG zu einem vielfältigen Event- Kultur- und Tourismuszentrum mit gleichermaßen regionaler wie überregional ausstrahlender Bedeutung entwickelt werden.

Derzeit ist das Schloss ein Mal im Monat im Rahmen exklusiver Lost Places Fototouren geöffnet (Termine siehe www.rothestein.de oder in unserem Veranstaltungskalender).  Es ist ab der Sommersaison 2022 für verschiedene Veranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstage, Betriebsfeiern, Tagungen und Seminare buchbar. Es dient zudem als beliebte Foto- und Filmkulisse und kann auf Anfrage für diesen Zweck gemietet werden.

 

Anschrift:

Schloss Rothestein
Schloss Rothestein 1
37242 Bad Sooden-Allendorf

 

Kontakt:

Rothestein KG
Ansprechpartnerin: Anika Freund-Djukic
Email:info@rothestein.de                                                                                                                                                                                                                                                                   Website:www.rothestein.de                                                                                                                                                                                                                                                               Instagram/ Facebook: Rothestein

 

Inhalt einblenden

Burgruine Hanstein

Als schönste Burgruine in Mitteldeutschland wird die Ruine auf dem Hanstein nicht weit von Bad Sooden-Allendorf bezeichnet.

Auch hier, schon auf Thüringer Gebiet, fühlt man sich nah an den Gebrüdern Grimm und den Märchen, die sie in Hessen sammelten und aufschrieben. Der Blick vom Burgturm reicht weit vom Werratal über den Hohen Meißner, die Göttinger Berge, den Thüringer Wald, das Eichsfeld.

Schon lange gibt es auf dem Bundsandsteinfelsen nahe des Ortes Bornhagen eine Burg, die erste Erwähnung über die Zerstörung der wohl ersten Burg stammt aus dem Jahr 1070, die Zeiten der letzten großen Neubauten waren 1414 und 1519, später wurde immer wieder renoviert und erweitert. Viele Sagen spielen auf der Burg und in ihrer Umgebung, die, natürlich, auch von Rittern, Schätzen und dem Teufel handeln. Heute finden in der Burgruine jährlich Ritterspiele statt, zudem Konzerte und Ausstellungen.

 

Anschrift

PLZ/Ort: 37318 Bornhagen
Telefon: 036081 67856 (Kassenhäuschen der Burg)
E-mail: info@burgruine-hanstein.de
Website: www.burgruine-hanstein.de

 

Öffnungszeiten

März bis Oktober: täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
November: täglich 10:00 bis 16:00 Uhr
Dezember bis Februar: an Wochenenden und Feiertagen 10:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt einblenden

Burg Ludwigstein

Mitten im Werratal liegt die Burg Ludwigstein. 

Burg Ludwigstein wurde im Jahr 1415 errichtet und 1920 durch Gruppen der Jugendbewegung wieder aufgebaut. Die Burg ist die Wappenburg des Werra-Meißner-Kreises und fungiert heute als freie Jugendherberge mit 180 Betten und sieben Tagesräumen sowie drei Sälen. Der Ludwigstein ist heute ein beliebtes Ziel für Klassenfahrten, Musik-, Tanz- und Theatergruppen, sowie Tagungen und Seminare. Zudem ist die Burg Ludwigstein Außenstelle des Standesamtes Witzenhausen. Des Weiteren verfügt die Herberge über ein eigenes Hallenbad. 

Von April bis Oktober, an Sonn- und Feiertagen, werden ab 14:00 und ab 15:00 Uhr Burgführungen angeboten. Aus der eigenen Burgküche wird Gästen Kaffee und selbstgebackener Kuchen im historischen Burg-Ambiente aufgetischt.

 

Anschrift

Jugendburg Ludwigstein
PLZ/Ort: 37214 Witzenhausen
Telefon: (05542) 5017-10
E-Mail: info@burgludwigstein.de
Website: www.burgludwigstein.de

Inhalt einblenden

Schloss Berlepsch

Auf einem Bergsporn inmitten des geheimnisvollen Berlepscher Waldes recken sich die Zinnen von Schloss Berlepsch gen Himmel.

Kraftvoll und doch verträumt erhebt sich Schloss Berlepsch - durch die Jahrhunderte erhalten und behütet - auf den Anhöhen des Werratals. Sein Anblick entflammt die Herzen seiner Gäste vom ersten Moment an - 650 Jahre Familiengeschichte eng verbunden mit dem umliegenden Werratal, prägen die Aura um diesen authentischen und bedeutsamen Ort.

Die Schlossanlage Berlepsch geht auf eine Gründung Arnolds von Berlepsch in den Jahren 1368/69 zurück. Die mittelalterliche Burganlage wurde im Verlauf des 16. Jahrhunderts mehrfach erweitert und nach Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg wiederaufgebaut. Heute prägt besonders der Umbau der 1880er/90er Jahre durch den bedeutenden historistischen Architekten Gustav Schönermark das Erscheinungsbild. Dem Besucher präsentiert sich schon aus der Ferne die markante Silhouette der malerisch auf einem Bergsporn am Rande des Werratals gelegenen Schlossanlage. Bei der Umgestaltung im ausgehenden 19. Jahrhundert wurden große Teile des Renaissanceschlosses integriert und mit Treppengiebeln, Zinnen und Fachwerkaufbauten geschickt kombiniert. Damit wurde im Gegensatz zu den zeitgenössischen Schlossneubauten an die Tradition von Familie und Standort angeknüpft. Diese Besonderheiten machen Schloss Berlepsch zu einem hochrangigen Kultur-, Geschichts- und Kunstdenkmal. (Dr. Wolf, Landesamt für Denkmalpflege)

Das Schloss ist im Besitz der 19. Generation, die das Konzept "Event, Marke und Tor" umsetzt: Auf dem Schloss finden regelmäßig Events statt, regionale Produkte sind erhältlich, das Schloss ist „Tor zum Mittelalter“ (authentische Aufenthalte im Lebensgefühl des Mittelalters) und ein 25.000 qm großes Maislabyrinth mit 4,5 km Irrwegen öffnet jeweils von Mitte August bis Oktober.

 

Anschrift

Schloss Berlepsch GmbH & Co. KG
Berlepsch 1
PLZ/Ort: 37218 Witzenhausen
Telefon: (05542) 50 70 10
E-Mail: info@schlossberlepsch.de
Website: www.schlossberlepsch.de

 

Öffnungszeiten 

Mittwochs bis sonntags und an Feiertagen von 12:00 bis 21:00 Uhr.

Inhalt einblenden

Dornröschenschloss Sababurg

Ein etwas längerer Ausflug führt von Bad Sooden-Allendorf zum Dornröschenschloss Sababurg.

Verwunschen und romantisch, wie man es sich im Märchen vorstellt, liegt die Burg im Reinhardswald zwischen Kassel und Göttingen. 1334 wurde mit dem ersten Burgen-Bau an diesem Ort begonnen, ein prachtvolles Jagdschloss der Landgrafen von Hessen folgte auf den ursprünglichen Grundmauern. Zu Zeiten der Gebrüder Grimm war das Schloss verfallen, von Efeu zugewuchert und in einen tiefen (Dornröschen-) Schlaf gefallen.

Heute können Sie bei einem Ausflug den Burggarten und historische Rosen, Kräuter und Stauden besuchen, das Brüder-Grimm-Denkmal und den Dornröschenturm und sich auf einen Dornröschen-Märchenrundgang begeben. Im Schloss befinden sich zudem ein Hotel, ein Theater, ein Restaurant und ein Standesamt. Der angrenzende Tierpark mit gleichem Namen lädt zu langen Spaziergängen ein und ermöglicht dabei ein Zusammentreffen mit Kängurus, Pinguinen und vielen weiteren tollen Tieren. Ausserdem gibt es eine Greifvogelshow.

Vor 25 Jahren ist im Dornröschenschloss Sababurg das deutschlandweit erste Standesamt außerhalb eines Rathauses eingerichtet worden. Für ein romantisches Hochzeitsfest stehen die passenden Bankett-Salons mit herrlichen Terrassen zur Auswahl, für die Hochzeitsnacht Turm-Gemächer mit Himmelbett und Whirlwanne. Und für die Hochzeitsfotos bietet der Burggarten eine traumhafte Kulisse.

 

Anschrift

Dornröschenschloss Sababurg
Im Reinhardswald
PLZ/Ort: 34369 Hofgeismar
Telefon: 05671 8080
E-Mail: dornroeschenschloss@sababurg.de
Website: www.dornroeschenschloss.de

Inhalt einblenden

Trendelburg

Entdecken Sie die märchenhafte Landschaft des Weserberglands auf den Spuren der Brüder Grimm.

Verwunschen und romantisch, wie man es sich im Märchen vorstellt, liegt die Trendelburg im Reinhardswald zwischen Kassel und Göttingen.

Der anspruchsvolle Gast, findet auf der Trendelburg einen märchenhaften Ort  der vollkommenen Ruhe und Entspannung. In dieser besonderen Umgebung mit dem Flair der „guten alten Zeit” vergessen Sie den Alltag und genießen den Augenblick wie in einem schönen Traum.

Aus märchenhaftem Schlaf erweckt, begrüßen Sie die "Zauber"-haftesten Figuren des Mittelalters und der Märchenwelt. Rapunzel läßt ihr goldenes Haar vom Turm herab, der Ritter Dietrich entführt in die Zeit der tapferen Ritter und Prinzen und der gaukelndes Künstler Albert Völkl bezaubert mit seinem Schattenspiel und Minnegesang.

Die Trendelburg ist als Rapunzelburg Teil der Deutschen Märchenstraße und bietet ein malerisches Ambiente für Trauungen. Erleben Sie Ihre ganz persönliche Märchenhochzeit auf der Trendelburg. Alle Räumlichkeiten der Burg sind als Standesamt zugelassen. Zum Beispiel der Gewölbekeller sowie die Turmstube als auch die Kapelle. Der symbolische Ringwechsel ist auf dem 40 Meter hohen Bergfried möglich, zur "mittelalterlichen Trauzeremonie" im Burghof, oder auf dem Turm mit Ritter Dietrich. Wenige Kilometer von der Trendelburg entfernt, befindet sich der Tierpark Sababurg der mit seltenen Tieren in die Geheimnisse des Reinhardswalds einführt.

 

Anschrift

Hotel Burg TrendelburgSteinweg 1
PLZ/Ort: 34388 Trendelburg
Telefon: 05675 9090
E-Mail: info@burg-hotel-trendelburg.com
Website: www.burg-hotel-trendelburg.com/de/

 

Fotos: Hotel Burg Trendelburg

http://www.burg-hotel-trendelburg.com/de/

Inhalt einblenden

Tannenburg

Nur ca. 37 km südlich von Bad Sooden-Allendorf gelegen, können Sie auf der "Tannenburg" in Nentershausen eine familienfreundliche Zeitreise in den Alltag des Spätmittelalters erleben.

Seit 1995 wird das Konzept „Lebendige Burg“ mit viel Eigenarbeit des Fördervereins und der Betreiber umgesetzt. Die gesamte Burganlage soll den Eindruck einerbewohnten Burg des hohen und späten Mittelalters vermitteln und Alltagsleben zu dieser Zeit erlebbar machen. Es gibt viel zu entdecken: den Wohnturm mit Kemenaten und Kapelle, die mittelalterlichen Werkstätten Schmiede, Backhaus, Gesindestube, Kräutergarten, Brunnenhaus und den Eselstall.

Lebendige Burg heißt es ab Sonntag, 16. März wieder an jedem 3. Sonntag im Monat jeweils ab 11 Uhr. Dann belebt der Verein „Lebendige Burg e.V.“ das alte Gemäuer. Gezeigt werden Alltagsleben und Handwerk des Spätmittelalters. Kinder haben Spaß bei den Goldeseln, beim Märchenrätsel und beim Lauschen von Geschichten, die die Märchenerzählerin spannend darbietet.

Heiraten in einer mittelalterlichen Märchenwelt: Das ist auf der Burg Tannenberg auch möglich. Brautpaare können sich auf der Burg ganz klassisch trauen lassen - oder ein mittelalterliches Ambiente wählen. Für Trauungen stehen die Burgkapelle oder ein festlich geschmückter Saal zur Verfügung. Nach der Eheschließung ist ein Empfang auf der Terrasse oder in der urigen Kemenate möglich, am Abend ruft der Herold die Gäste zum Festessen in den Rittersaal.

 

Anschrift

Die Tannenburg
Burgvogt Stefan Ley
Tannenberg 2
PLZ/Ort: 36214 Nentershausen
Telefon: 06627 8693
E-Mail: info@tannenburg.de
Website: www.tannenburg.de

Inhalt einblenden